Das Leben mit unsern Partnern, Angehörigen, Kollegen, Nachbarn beeinflußt unser Denken und Fühlen.
Wenn es gut geht, sind Beziehungen bereichernd, beglückend, stärkend. Wenn jedoch Konflikte unsere Fähigkeiten überschreiten oder über längere Zeiten alte Wunden berühren, können sie uns schwächen
oder gar krank machen.

Systemische Therapie, oft auch Familientherapie genannt, beschäftigt sich damit, wie das Leben mit anderen gelingen kann. Sie fördert die eigene Kompetenz, Lösungen und hilfreiche Veränderungen voranzubringen.

Sie können diese Unterstützung in Einzelsitzungen, Paarsitzungen oder Gruppensitzungen nützen.