Humanistische Psychologie

Humanistische Psychologie widmet sich der Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und studiert den Menschen in seinem zwischenmenschlichen Möglichkeiten, als soziales Wesen.

Sie hat zur Prämisse, dass jede Person einzigartig ist und "der Mensch mehr als die Summe seiner Teile". Sie geht davon aus, dass Menschen sich entscheiden können, dass sie ihr Leben als selbstbewusste und unverwechselbare Person gestalten können.

Sie respektiert die Verschiedenartigkeit der Menschen und unterstützt dabei, Alternativen zu erkunden im Wahrnehmen, im Denken, Fühlen und Handeln.
Klient und Therapeut sind miteinander im Dialog, um gemeinsam konstruktive Antworten zu finden.

Sie begleitet bei existenzieller Auseinandersetzung mit Fragen wie "Wie gehe ich mit Erlebnissen von Verletzung und seelischem Schmerz um?", bei Themen wie Einsamkeit, Verlust, Verachtung, Gewalt.

Das Ziel ist ein authentisches und sozial verantwortetes Leben,
getragen von persönlichem Sinn.